Etapa națională 2016

A2 Kls. IX-X    Schriftliche Produktion – 60 Minuten

Dein Name ist Chris. Schreibe einen Brief an Alex, unter dem folgenden Motto: „Der Tag, an dem wir aufgeben ist der Tag, an dem wir sterben” (Good Bye to Gravity) (etwa 180 Wörter, +/-10%). (aufgeben=a renunța, sterben = a muri)

SP1 und SP2: Die Aufgabe ist erfüllt, wenn die Briefform eingehalten wird (Anrede, Gruß). Briefform wird verlangt, aber ohne alle Formalien eines Briefs auf Papier (es kann auch eine E-Mail sein, also kein Datum usw., nur Du-Form und Schluss). Die Schüler sollen das Zitat nicht wortwörtlich interpretieren. Aus dem Text soll die Botschaft hervorgehen, dass man nicht aufgeben soll und warum. Sonst haben die SchülerInnen viel Freiheit, aber Vorsicht: wenn der Text klar über dem Sprachniveau formuliert ist, dann ist er nicht originell!  (Sprachniveau der entsprechenden Kategorie, wo konkurriert wird).

 

B1 Kls. IX-X    Schriftliche Produktion – 70 Minuten

 

Erzähle eine Geschichte, unter dem folgenden Titel:Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen“ (etwa 220 Wörter, +/-10%). (Steine, die einem in den Weg gelegt werden = pietre, care-ți sunt puse în cale)

SP1 und SP2: Die Aufgabe ist erfüllt, wenn der Text des Schülers zum angegebenen Titel genau passt und als Geschichte (narrativ) geschrieben ist. Wenn mehr als 1/3 vom Text nicht narrativ (argumentativ) formuliert ist, dann passt der Text nicht zur Aufgabe (Geschichte).

SP1: Die Schüler sollten in ihrer Geschichte hervorheben, dass man sogar die Schwierigkeiten und die negativen Erfahrungen zu seinem Vorteil nutzen kann, wenn man sich in einer schwierigen Lage befindet. 

Wenn der Text klar über dem Sprachniveau formuliert ist, dann ist er nicht originell! (Sprachniveau der entsprechenden Kategorie, wo konkurriert wird).

B1 Kls. XI-XII    Schriftliche Produktion – 70 Minuten

Erzähle eine Geschichte, unter dem folgenden Motto: „Der Tag, an dem wir aufgeben ist der Tag, an dem wir sterben” (Good Bye to Gravity) (etwa 220 Wörter, +/-10%). (aufgeben=a renunța)

SP1 und SP2: Der Text soll narrativ sein, sonst 0 Punkte! Wenn mehr als 1/3 vom Text nicht narrativ ( sondern argumentativ) formuliert ist, dann passt der Text nicht zur Aufgabe (Geschichte).

Der Text soll zum Motto passen und dieses logisch erklären (aber narrativ, nicht argumentativ!). Aus dem Text soll die Botschaft hervorgehen, dass man nicht aufgeben soll und warum.

Sonst haben die SchülerInnen viel Freiheit, aber Vorsicht: wenn der Text klar über dem Sprachniveau formuliert ist, dann ist er nicht originell!  (Sprachniveau der entsprechenden Kategorie, wo konkurriert wird)

 

B2 Kls. IX-X    Schriftliche Produktion – 90 Minuten

 

Erzähle eine Geschichte, unter dem folgenden Motto: „Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist immer noch nicht das Ende”  (etwa 250 Wörter, +/-10%).

SP1 und SP2: Der Text soll narrativ sein, sonst 0 Punkte! Wenn mehr als 1/3 vom Text nicht narrativ (argumentativ) formuliert ist, dann passt der Text nicht zur Aufgabe (Geschichte).

SP1: Aus dem Text soll hervorgehen, dass es auf jedem Weg Hindernisse gibt, dass das Handeln auch misslingen kann, aber dass man nicht aufgeben darf und die Kraft aufbringen muss, es wieder gut zu machen.

Wenn der Text klar über dem Sprachniveau formuliert ist, dann ist er nicht originell! (Sprachniveau der entsprechenden Kategorie, wo konkurriert wird).

 

B2 Kls. XI-XII    Schriftliche Produktion – 90 Minuten

 

Schreiben Sie ein Essay über die rumänische Gesellschaft, unter dem folgenden Motto: „Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will“ (Albert Einstein). Geben Sie mindestens ein Beispiel aus einem bestimmten Bereich der Gesellschaft, wo Sie eine neue Art des Denkens einsetzen würden und begründen Sie Ihre Wahl (etwa 250 Wörter, +/-10%).

SP1 und SP2 Das Essay soll kohärent strukturiert sein, Wissen über die rumänische Gesellschaft beweisen, mindestens ein konkretes Beispiel aus einem oder mehreren Bereichen der Gesellschaft beinhalten und einen oder mehrere glaubwürdige, logische Vorschläge enthalten. Es ist zum Thema, wenn der Schüler argumentiert, warum es wichtig ist, eine neue Art des Denkens einzusetzen. Wenn aus dem Text des Schülers keine Idee der Entwicklung hervorgeht, ist der Text nicht zum Thema. Die Originalität entsteht aus den angeführten Vorschlägen und der Tiefe des Denkens.

C1 Kls. IX-X    Schriftliche Produktion – 90 Minuten

Erzähle eine Geschichte, unter dem folgenden Motto: „Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist immer noch nicht das Ende”  (etwa 250 Wörter, +/-10%).

SP1 und SP2: Der Text soll narrativ sein, sonst 0 Punkte! Wenn mehr als 1/3 vom Text nicht narrativ (argumentativ) formuliert ist, dann passt der Text nicht zur Aufgabe (Geschichte).

SP1: Aus dem Text soll hervorgehen, dass es auf jedem Weg Hindernisse gibt, dass das Handeln auch misslingen kann, aber dass man nicht aufgeben darf und die Kraft aufbringen muss, es wieder gut zu machen.

 

C1 Kls. XI-XII    Schriftliche Produktion – 90 Minuten

Schreiben Sie ein Essay über die rumänische Gesellschaft, unter dem folgenden Motto: „Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will“ (Albert Einstein). Geben Sie mindestens ein Beispiel aus einem bestimmten Bereich der Gesellschaft, wo Sie eine neue Art des Denkens einsetzen würden und begründen Sie Ihre Wahl (etwa 250 Wörter, +/-10%).

SP1 und SP2 Das Essay soll kohärent strukturiert sein, Wissen über die rumänische Gesellschaft beweisen, mindestens ein konkretes Beispiel aus einem oder mehreren Bereichen der Gesellschaft beinhalten und einen oder mehrere glaubwürdige, logische Vorschläge enthalten. Es ist zum Thema, wenn der Schüler argumentiert, warum es wichtig ist, eine neue Art des Denkens einzusetzen. Wenn aus dem Text des Schülers keine Idee der Entwicklung hervorgeht, ist der Text nicht zum Thema. Die Originalität entsteht aus den angeführten Vorschlägen und der Tiefe des Denkens.